Allgemeine Geschäftsbedingungen des Erlebnispark Nagold GbR

Alle Teilnehmer, Besucher, Kunden oder Nutzer, als Einzelperson oder in einer Gruppe sind unsere „Gäste“.

Für alle Verträge, die der Erlebnispark Nagold GbR mit seinen Gästen abschließt, liegen diese Geschäftsbedingungen den Verträgen zugrunde. Sie gelten bei Einzel- sowie für Gruppenveranstaltungen und müssen jedem Gast bekannt sein.

1. Vertragsabschluß

Die Anmeldung für jede Veranstaltung beim Erlebnispark Nagold  wird verbindlich mit Zugang der Buchungsbestätigung. Jede Anmeldung, die durch den Gast erfolgt, auch alle für in der Anmeldung mit aufgeführten und angemeldeten Teilnehmern, für deren Verantwortung der Gast ebenso wie für seine eigene Verantwortung/Verpflichtung einsteht.

2. Haftung

Der Erlebnispark Nagold  haftet  nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen für Personenschäden, dies heißt, wenn uns grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten nachgewiesen werden kann. Das Betreten des Geländes sowie das Nutzen der Anlage, insbesondere der Hochseilelemente, erfolgt auf eigene Gefahr. Hier werden für verlorene Gegenstände oder zerrissene Kleidung ausdrücklich keine Haftung übernommen.

Unser Gast erklärt durch seine Unterschrift vor Beginn der Übungen, dass er körperlich gesund ist und keine körperliche und geistige Verfassung einschränkende Mittel, wie Medikamente, Drogen und Alkohol zu sich genommen hat.

3. Bezahlung

Bei Gruppenbuchungen wird mit Erhalt der Buchungsbestätigung  eine Anzahlung von 50% des  Rechnungsbetrages fällig. Die Anzahlung wird auf den Preis der Veranstaltung angerechnet. Vor Beginn der Veranstaltung wird der Restbetrag fällig.

Für Einzelbesucher gilt dies sinngemäß, diese können aber auch vor Ort in bar ihre Bezahlung leisten.

4. Rücktritt

Der Rücktritt ist nur durch eine schriftliche Rücktrittserklärung bei der Erlebnispark Nagold GbR möglich.

Der Erlebnispark Nagold GbR kann eine Entschädigung gem. unten aufgeführter Tabelle verlangen.

  • 30 Tage vor der Veranstaltung kostenfrei
  • 15 bis 29 Tage wird der halbe Eintrittspreis als Stornopreis fällig
  • bis 14 Tage berechnen wir den vollen Preis.

Für frühzeitige Beendigung der Nutzung des Erlebnisparks Nagold  behalten wir uns den Anspruch des gesamten Preises vor.

5. Höhere Gewalt

Witterungsbedingt behält sich die Geschäftsleitung das Recht vor, bei Gewitter Starkregen, Sturm und Hagel etc. den Betrieb auf der Anlage einzustellen. Hierbei hat der Gast keinen Anspruch auf Rückvergütung  des Eintrittspreises.

6. Leistungen und Leistungsänderungen

Alle Leistungen umfassen die Beschreibungen der Veranstaltung des Erlebnispark Nagold GbR. Sie beinhalten alle vertraglichen Leistungen und Angaben in der Buchungsbestätigung. Nebenabreden bedürfen ausschließlich der schriftlichen Bestätigung.

Treten Gründe zur Leistungsänderung seitens des Erlebnispark Nagold GbR ein, deren Umstände nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt worden sind, wird der Kunde unverzüglich davon mit dem Änderungsgrund in Kenntnis gesetzt.

7. Sicherheit

Unseren Traineranweisungen ist unbedingt Folge zu leisten, denn die Sicherheit – Ihre sowie die anderer Gäste – ist oberstes Gebot. Nach dem Anlegen der Sicherheitsausrüstung und der Einweisung in deren Handhabung darf an selbiger ohne Hinzuziehen eines Trainer keine Veränderung durchgeführt werden. Jeder Teilnehmer ist verpflichtet an der Sicherheitseinweisung im Einweisungsparcours teilzunehmen. Die einzelnen Übungen dürfen immer nur von einer Person überwunden werden, auf den Zwischenpodesten dürfen maximal 3 Personen stehen. Bei Zuwiderhandlung oder sonstiger nachhaltiger Störung sind wir berechtigt, diesen Gast von den Übungen/Training auszuschließen. Der Erlebnispark Nagold GbR übernimmt für hierbei entstandene Schäden keine Haftung.

8. Teilnahmevoraussetzungen

Vor der Benutzung des Erlebnispark Nagold muss jeder Teilnehmer diese Teilnahmevoraussetzungen in vollem Umfang zur Kenntnis nehmen und mit seiner Unterschrift bestätigen. Jugendliche unter 18 Jahre benötigen die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten. Das Mindestalter beträgt 7 Jahre. Kinder unter 14 Jahren dürfen die Anlage nur in Begleitung eines Erwachsenen nutzen, ein Erwachsener darf höchstens zwei Kinder unter 14 Jahren beaufsichtigen. Zusätzlich kommt 2.) zum tragen.

9. Ausrüstung

Die Sicherheitsausrüstung bestehend aus Sicherheitsgurtzeug, Helm, Selbstsicherung, Karabiner und Petzl-Rolle sind Eigentum der Erlebnispark Nagold GbR. Diese Ausrüstung wird vom Veranstalter gestellt, der Benutzer trägt die Sorgfaltspflicht. Für Beschädigungen, die über die normale Abnutzung hinausgehen und für den etwaigen Verlust haftet der Benutzer. Die Nutzungsdauer  beträgt  2,5 bzw. 3  Stunden, danach muss die Ausrüstung unverzüglich zurückgegeben werden. Bei zeitlichem Verzug wird ein Aufpreis von 5.- € für jede angefangenen 15 Minuten fällig.

10. Schlussbestimmungen

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Erlebnispark Nagold GbR hat nicht die Unwirksamkeit der gesamten AGB zur Folge.  Die unwirksamen Bestimmungen sind durch wirksame Bestimmungen zu ersetzen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen als PDF